Trinkwasserqualität in Rhede

Im gesamten Rheder Stadtgebiet wird Trinkwasser in gleicher Qualität geliefert. Das Trinkwasser kann unbedenklich für die Zubereitung von Säuglingsnahrung genutzt werden, da im Normalbetrieb keine Desinfektionsmittel und/oder Aufbereitungsstoffe eingesetzt werden.

In Störfällen kann sich die Beschaffenheit des gelieferten Trinkwassers ändern. Eine Haftung aus den Analysewerten kann deshalb nicht übernommen werden. Einen Auszug aus der aktuellen Trinkwasseranalyse finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Wasserspaß

Trinkwasseruntersuchungen gemäß TrinkwV 2001

*Stand vom 11.05.2021
ParameterEinheitMesswerteGrenzwerte nach Trinkwasser
Wassertemperatur°C12,2-
pH-Wert-7,46,5 bis 9,5
Leitfähigkeit (25°C)uS/cm6722790,0
Leitfähigkeit (20°C)uS/cm--
Sauerstoffmg/l8,0-
Farbe-farblos-
TrübungNTUkeine-
Fluoridmg/l<0,21,5
Nitratmg/l6,3650,0
Cadmiummg/l<0,00050,003
Kupfermg/l0,0662,0
Nickelmg/l<0,0030,02
Nitritmg/l<0,010,5
Manganmg/l<0,010,05
Natriummg/l23200
Eisenmg/l<0,050,2
Sulfatmg/l91,5250,0
Calciummg/l120-
Magnesiummg/l7,4-
TOCmg/l4,5-
Gesamthärte°dH17,9-

Zum Schutz der Gewässer vor Wasch- und Reinigungsmitteln hat der Gesetzgeber das Waschmittelgesetz (Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln) erlassen. Nach §9 dieses Gesetzes sind die Wasserversorgungensunternehmen verpflichtet, die Härtebereiche des Trinkwassers wie folgt anzugeben:

HärtebereichHärtestufeHärte (dH)Härte (mmol/l)
Iweich8,4< 1,5
IImittel8,4 - 14,01,5 - 2,5
IIIhart> 14,0> 2,5