Stromkennzeichnung

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Rhede GmbH, Rhede, des Jahres 2020

Anteile der Energieträger Kernenergie: 23,2 %, Kohle: 46,2 %, Erdgas: 13,0 %, sonstige fossile Energieträger: 1,6 %, Sonstige erneuerbare Energien: 0,0 % Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG: 16,0 %, Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage: 0,0 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen – radioaktiver Abfall: 0,0006 g/kWh, CO2-Emissionen: 534 g/kWh

Stromlieferung Ökostromprodukte der Stadtwerke Rhede GmbH, Rhede, des Jahres 2020

Anteile der Energieträger Kernenergie: 0,0 %, Kohle: 0,0 %, Erdgas: 0,0 %, sonstige fossile Energieträger: 0,0 %, Sonstige erneuerbare Energien: 35,0 %, Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG: 65,0 %, Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage: 0,0 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen – radioaktiver Abfall: 0 g/kWh, CO2-Emissionen: 0 g/kWh

Verbleibender Energiemix der Stadtwerke Rhede GmbH, Rhede, des Jahres 2020

Anteile der Energieträger Kernenergie: 9,6 %, Kohle: 19,1 %, Erdgas: 5,4 %, sonstige fossile Energieträger: 0,7 %, Sonstige erneuerbare Energien: 0,2 % Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG: 65,0 %, Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage: 0,0 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen – radioaktiver Abfall: 0,0003 g/kWh, CO2-Emissionen: 221 g/kWh

Durchschnittswerte der Stromerzeugung in Deutschland zum Vergleich des Jahres 2020 (Quelle BDEW)

Anteile der Energieträger Kernenergie: 12,4 %, Kohle: 24,0 %, Erdgas: 13,3 %, sonstige fossile Energieträger: 1,3 %, Sonstige erneuerbare Energien: 4,1 % Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG: 44,9 %, Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage: 0,0 %.  Damit verbundene Umweltauswirkungen – radioaktiver Abfall: 0,0003 g/kWh, CO2-Emissionen: 310 g/kWh