Hier finden Sie Antworten auf aktuelle Fragen

Soll ich meine monatlichen Abschlagszahlungen aufgrund der Preisänderung erhöhen?

Wir haben die Höhe Ihrer Abschlagszahlung aufgrund der Preisänderung automatisch angepasst. Den neuen Betrag entnehmen Sie bitte Ihrem Anschreiben. Sollten Sie darüber hinaus eine Erhöhung wünschen, ist dies natürlich möglich. 

Was kann ich tun, wenn ich der Meinung bin, dass mein Abschlag zu hoch festgesetzt wurde?

Um die Abschlagshöhe auf Grundlage Ihres tatsächlichen Verbrauchs berechnen zu können, benötigen wir Ihre Zählerstände. Aus technischen Gründen kann die Berechnung erst ab Mitte Oktober erfolgen - dies ist für die Abschlagsfälligkeit Oktober jedoch ausreichend. Bitte notieren Sie ab Mitte Oktober Ihre aktuellen Zählerstände und setzen sich mit uns zwecks Neuberechnung in Verbindung.

Muss ich bei der Zahlung der Abschläge etwas beachten?

Wenn Sie am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, brauchen Sie nichts beachten. Wir buchen die fälligen Beträge vereinbarungsgemäß ab.

Wenn Sie Ihre Abschläge per Dauerauftrag überweisen, passen Sie bitte die Höhe Ihres Dauerauftrags ab der Abschlagsfälligkeit Oktober an. 

Kann ich die Abschlagszahlung in Raten zahlen?

Bei den monatlichen Abschlagszahlungen handelt es sich um Vorauszahlungen für die Jahresrechnung. Eine Ratenzahlung für Abschlagsbeträge ist leider nicht möglich.

Ich bin in der Grundversorgung - gibt es einen günstigeren Tarif für mich?

Ab dem 01.10.2022 besteht wieder die Möglichkeit eines Tarifwechsels. Das Angebot für unseren neuen Tarif RhegioX haben wir Ihnen zusammen mit dem Preisänderungsschreiben zugeschickt. Wenn Sie in den neuen Tarif wechseln möchten, lassen Sie uns das entsprechende Auftragsformular bitte unterschrieben zukommen.

Sind die Gasbeschaffungsumlage und die Gasspeicherumlage in den neuen Preisen bereits enthalten?

Wir sind verpflichtet, für die Ankündigung von Preisänderungen eine Frist von 6 Wochen einzuhalten. Da die Höhe der Umlagen zum Zeitpunkt des Postversandes noch nicht vorlagen, konnten wir die neuen Umlagen noch nicht in die Preiskalkulation einbeziehen. Die Umlagen sind deshalb noch nicht in den angekündigten Preisen enthalten.